NEU: »Der große Tirpitz« -
ein umfassendes Standardwerk


Großadmiral Alfred von Tirpitz:
»Erinnerungen«
(1920) - editierte vollständige Neuausgabe, mit zahlreichen Erläuterungen und Illustrationen.

»Tirpitz und die deutsche Flottenpolitik. Ein verhängnisvolles Mißverständnis - Wunschdenken statt Seestrategie« (Eine kritische Analyse von Thomas F.Rohwer)

588 Seiten, Großformat, Softcover 17x24cm, mit diversen Abbildungen, Karten und Tabellen. 59,95€ - ISBN 978-3-753158-63-1.

Bei dieser Neuveröffentlichung handelt es sich nicht um einen Reprint der in Fraktur gesetzen Originalausgabe, sondern um eine wirkliche Neuausgabe der Memoiren des »Begründers der deutschen Schlachtflotte« und Staatssekretärs des Reichsmarineamtes von 1897 bis 1916.

Einschließlich:
Kriegsbriefe von Tirpitz an seine Ehefrau aus den Jahren 1914 und 1915.
»Bemerkungen zu unserer Schiffbaupolitik« einschließlich des Briefes von Korvettenkapitän Bartenbach an Admiral z.D. Karl Dick.

Kurzbiographie von Alfred von Tirpitz.
Abriss der deutschen Marinegeschichte vom 17.Jahrhundert bis 1914.

Anhang mit

Personenregister
Führungsstruktur der Kaiserlichen Marine
Führungsstruktur der anderen Marinen im Ersten Weltkrieg
Flottengesetze und Flottennovellen 1898, 1900, 1906, 1908 und 1912 im Volltext
Übersicht der Flottenstärke der kriegsteilnehmenden Nationen im Sommer 1914
Übersicht der Linienschiffe und Schlachtkreuzer der Kaiserlichen Marine von 1890 bis 1918
Die unterschiedlichen Kriegsschiffs-Typen und ihre Bezeichnung in Deutschland und England
Karten der Stationen der Kaiserlichen Marine und der Kriegsschauplätze Nord- und Ostsee
Londoner Seerechtsdeklaration von 1909 im Volltext

Im selben Buch dazu:

Thomas F.Rohwer: Tirpitz und die deutsche Flottenpolitik.

Ein verhängnisvolles Mißverständnis.
(Eine kritische Analyse der grundlegenden Fehler und Mißverständnisse der Tirpitz’schen Marinepolitik.)

Die militärstrategische Lage nach dem deutsch-französischen Krieg 1870/71.
Die seestrategische Lage 1880-88.
Die seestrategische Lage 1887-97.
1897 - Tirpitz und die große Kursänderung.
Die Flottengesetze.
Haß auf England - eine Ursachensuche.
Am Vorabend des Krieges.

Wunschdenken statt Seestrategie
(Tirpitz’ Wirken hinsichtlich des Flotteneinsatzes und des U-Boot-Krieges gegen Großbritannien.)

Die Kaiserliche Marine bei Kriegsbeginn - kein Plan, keine Strategie.
Die Marine im Krieg.
U-Boot-Krieg - erste Phase bis 1916.
Die Seeschlacht im Skagerrak - kein deutscher Sieg.
Das Scheitern des U-Boot-Krieges.
»Des Kaisers Admiral« - ein Fazit.

Dr.Heinrich Schnee:
»Bilder aus der Südsee.
« (1904)
Unter den kannibalischen Stämmen des Bismarck-Archipels.
Editierte ungekürzte Neuausgabe des Berichtes des kaiserlichen Richters und stellv.Gouverneur von Deutsch-Neuguinea.
Gustav Frenssen:
»Peter Moors Fahrt nach Südwest«
(1906)
Editierte ungekürzte Neuausgabe des fiktiven Berichts über den Kriegseinsatz eines Soldaten des 1.Seebataillons im Krieg gegen die Hereros in Deutsch-Südwest-Afrika.
Karl Rudolf Brommy: »Die Marine« (1848)
Editierte ungekürzte Neuausgabe des Standardwerkes des Kommandeurs der Königlich Preußischen »Nordseeflottille« im Schleswig-Holsteinischen Krieg gegen Dänemark 1848/49 und Befehlshabers der »Reichsflotte« des Deutschen Bundes.
Korvettenkapitän Bartholomäus von Werner: »Ein deutsches Kriegsschiff in der Südsee«. Die Reise der deutschen Korvette »SMS Ariadne« um die Welt 1877-79. Editierte ungekürzte Neuausgabe.
Sieben der Bücher des deutschen Afrikaforschers und -reisenden Gerhard Rohlfs (1831-96), editiert und mit zahlreichen Erläuterungen und Illustrationen ungekürzt neu herausgegeben.